Historischer Fund auf Karmøy

Mit der Gründung der königlichen Farm in Avaldsnes erhält die norwegische Geschichte einen bedeutenden neuen Beitrag. Wir bekommen ähnliche königliche Güter aus dem Hochmittelalter, erzählt Direktion für Kulturerbe Jørn Holme.

[Jørn Holme] - Mit diesem Ergebnis schreibt Avaldsnes in die norwegische Geschichte, sagt Riksantikvar Jørn Holme Foto: Trond Stenersen / NRK
Es war im Jahr 2012, dass Archäologen der Universität Oslo Mauerwerk aus dem Mittelalter von Avaldsnes gefunden. Lange Zeit hatten sie Ausgrabungen auf der Farm der Eisenzeit betrieben, waren aber auf dem Weg, zusammen zu packen, als sie den überraschenden Fund machten.

- Das ist ein sehr seltenes Thema in der norwegischen Archäologie, sagt Projektmanager im Kongsgård-Projekt, Dagfinn Skre.
[Dagfin Skre] - Einige Seiten der norwegischen Geschichte müssen neu geschrieben werden, sagt Projektleiter Dagfinn Skre. Foto: Cathrine Glette
Im Sommer wurden die Ausgrabungen wieder aufgenommen, und es scheint, dass die Gebäudereste Teil eines großen Bauernhauses sind, das um 1300 in norwegischer Größe gebaut und 1368 von den Hansen abgebrannt wurde.

- Es ist mehr als 100 Jahre her, seit ein königliches Anwesen aus dieser Zeit in Norwegen gefunden wurde. Es ist seit Jahrzehnten eine große mittelalterliche Siedlung, die niemand gezeigt hat. Auch in Skandinavien geschieht dies nicht besonders, sagt Skre.

Das überraschende Ergebnis von Avaldsnes bedeutet, dass Teile der norwegischen Geschichte neu geschrieben werden müssen.

– Historien skrives alltid om, men funnet av kongsgården vil gå inn i mange deler av den norske historiefortellingen og spille en viktig rolle.
[Avaldsnes]Slik ser kongsgården på Avaldsnes ut fra luften i dag.Foto: Aerophoto Norge AS
Kongsgården på Avaldsnes var ukjent for norske historikere.

– Det er ingen skriftlige kilder som omtaler dette bygget direkte.

Som følger av funnet har Stortinget bevilget 10 millioner kroner til videre forskning på kongsgården.

– Det viser størrelsen av funnet, konkluderer riksantikvar Jørn Holme.


Die Geschichte wird immer geschrieben, aber vom königlichen Gut gefunden, wird in viele Teile des norwegischen Erzählens eingehen und eine wichtige Rolle spielen.
[Avaldsnes] So sieht die königliche Farm von Avaldsnes aus wie die heutige Luft Foto: Aerophoto Norge AS
Die königliche Farm in Avaldsnes war norwegischen Historikern unbekannt.

- Es gibt keine schriftlichen Quellen, die dieses Gebäude direkt erwähnen.

Als Ergebnis der Entdeckung hat das Storting 10 Millionen NOK für die weitere Erforschung des königlichen Anwesens bewilligt.

"Es zeigt die Größe der Entdeckung", schließt Riksantikvar Jørn Holme.

Das zuvor unbekannte königliche Anwesen spielte eine zentrale Rolle in den Kämpfen zwischen dem norwegischen König und der Hanse-Liga in den 1360er Jahren, ein Konflikt, der half, Norwegen in das dänisch-norwegische königliche Kabinett zwischen 1380 und 1814 zu bringen.
[Avaldsnes] Nun hat das Storting 10 Millionen Kronen für die Erforschung der Funde des königlichen Anwesens bereitgestellt. "Foto: Jonny Engelsvoll
"Es gibt vor allem zwei Teile der norwegischen Geschichte, die wir uns genau ansehen müssen, nachdem wir die königliche Farm in Avaldsnes gefunden haben. Wir müssen die Ambitionen des Königs aufbessern, um eine Staatsverwaltung aufzubauen. Er baute um 1300 mehr, als wir dachten, erklärt Projektleiter Dagfinn Skre.

- Der zweite Teil ist der Konflikt zwischen dem König und dem Hanse-Bund. In der Vergangenheit ist Bergen zum Zentrum des Konflikts geworden, aber jetzt scheint es, dass Avaldsnes ein zentraler Ort für den Konflikt war. Hier wurde es mehr Gebäude und ermordete Leute niedergebrannt. Das ist, weil Hansa einen wichtigen Hafen in Avaldsnes hatte, fügt er hinzu.

Kontaktinformationen

Öffnungszeiten:

Auch in der Nähe

Alte westliche Hauptstraße
Arkelogisk Museum
Bakkaåno Camping & Gjestegard
Bed & Breakfast in Gamle Skudeneshavn
Bokn Bygdemuseum
Bryne Kro og Hotel